Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Tim Reitz empfiehlt sich nach DM-Silber für Masters-WM in Schweden

Tim Reitz (SV Espenau) lief erneut zur Deutschen Vizemeisterschaft über die 110m Hürden der M40. (Bild vergrößern)
Bild zur Meldung: Tim Reitz (SV Espenau) lief erneut zur Deutschen Vizemeisterschaft über die 110m Hürden der M40.

Hürdenass Tim Reitz (SV Espenau) verteidigte bei den Deutschen Meisterschaften der Masters in Erding erfolgreich seine im Vorjahr gewonnene Silbermedaille. In 18,72 Sekunden war er zwar etwas langsamer als in 2023, konnte aber hinter Topfavorit Matti Herrmann den Vizemeistertitel souverän absichern. Mit diesem im Vorfeld nicht unbedingt erwartbaren Resultat blickt Tim wieder optimistischer auf eine mögliche Fahrt zu den Senioren-Weltmeisterschaften im schwedischen Göteborg. Noch während der erfolgreichen Hallensaison hatter er nämlich eine längere Wettkampfpause erwogen und auch eine Wadenverletzung im Vorfeld der Titelkämpfe sorgte für reichlich Gegenwind. Aber am Ende reizte die Aussicht auf eine Medaille den Espenauer so sehr, dass er sich „last minute“ eben doch für eine Teilnahme entschied. Unbeschadet und ohne groben technischen Fehler beim Überqueren der Hindernisse absolvierte Tim das 110m-Hürden-Finale der Altersklasse M40 und holte sich neben der Einzelmedaille eine Menge Motivation ab. Nun blickt der Espenauer fokussiert auf die nächsten Aufgaben: "Da die Wade wieder belastbar ist, steht in den nächsten Wochen intensives Sprinttraining auf dem Plan, damit ich im August mein Ziel, die Endlaufteilnahme, realisieren kann", erklärte Tim im Anschluss an seinen Wettkampf.

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.